ShoeDesigner im wahrsten Sinne des Wortes

„Schon in jungen Jahren konnte man mich in der Schuhmacherei meines Vaters finden. An seinem Arbeitsplatz begann ich meine ersten Schuhe zusammen zu basteln. Daher entwickelte sich mein Interesse für Schuhe und fing ich an, das Handwerk zu erlernen. Ich begannn am Koning Willem I College in ‘s-Hertogenbosch, an dem ich die Handwerksausbildung zum Schuhmacher und Schuhentwerfer/- modellierer machte.

Anschließend besuchte ich die SVGB in Nieuwegein und die Fontys Hogeschool in Eindhoven, an denen ich die Ausbildung für Orthopädische Schuhtechnik und Bachelor Orthopädische Technologie abschloss.“

Das Beste aus zwei Welten

„Meine Leidenschaft und mein Interesse liegen beim ShoeDesign. Dank eines Stipendiums vom Prins Bernhard Kulturfonds, eine Stiftung, die künstlerische Qualität und pädagogischen Initiativen unterstützt, wurde mein Traum Wirklichkeit an der Ars Sutoria in Mailand zu studieren. Während der Ausbildung zum‚ modellista-stilista in Calzature, erhielt ich die Möglichkeit mein Talent auf dem Gebiet von ShoeDesign weiter zu entwickeln.

Als ShoeDesigner entwickele ich nun Schuhe so wie ich sie gerne sehe. Dies tu ich aus meiner Leidenschaft für schöne Schuhe heraus und mit dem Respekt für die Kunst der Schuhmacherei.

Meine Inspiration hole ich mir überall her. Das Wechselspiel zwischen Formen, Linien, Farben und Materialien spielen dabei eine große Rolle. Durch mein Hintergrundwissen über Orthopädische Schuhtechnik, besitze ich auch viele Kenntnisse von der Anatomie des Fußes, von Leisten, Schablonen, Schafte und Bodenbouw. Die Kombination von Kreativität und meinem Hintergrundwissen machen meine Schuhentwürfe nicht nur schön und detailliert, sondern auch technisch durchführbar.“

Freiberuflicher ShoeDesigner

„Als Freiberuflicher ShoeDesigner arbeite ich im Auftrag für die Schuhindustrie mit der Herausforderung, durch gute Beratung und der Kombination mit meinen eigenen Visionen, Ihre Wünsche zu verwirklichen.

Ihre Aufträge werden allzeit professionell ausgeführt. Selbstverständlich strebe ich zu jederzeit nach einem Endprodukt, welches Sie und mich zufrieden stellt.“